Welcome!

Einleitungstext

Heute umfasst die Familie Batthyány etwa 60 Namensträger, Tendenz steigend. Die Mitglieder der Familie sind in vielen Ländern zu finden, stehen aber in engem Kontakt zueinander. Viele leben in Österreich, Ungarn und Deutschland, einige auch in Uruguay, wo sie nach Ende des 2. Weltkrieges ausgewandert sind.

Einen viel größeren Anteil an Mitgliedern macht dann freilich die so genannte Großfamilie, oder „erweiterte Familie“ aus, Schließlich gibt es auch eine enge Verbundenheit zwischen allen Nachkommen des 2003 selig gesprochenen 7. Fürsten, Dr. Ladislaus Batthyány-Strattmann († 1931), die nicht alle Batthyány heißen. Darunter zählen Mitglieder der Familien Auersperg, Bauer, Deuticke, Lattorff, Trauttmansdorff, Vermehren und Weingarten. Zählt man all diese mit, kommt man auf eine Zahl von über 200 Personen.

Derzeit ist Ladislaus Edmund Batthyány-Strattmann (*1970), ein Ur-Enkel des sel. Ladislaus, Chef der Familie. Ladislaus Edmund ist das 10. Oberhaupt der Familie seit der Erhebung in den Fürstenstand. Er ist seit 2010 mit Maria Anna (* 1978), geb. Siller v. Gamblò, verheiratet und hat eine Tochter, Klara (* 2011) und einen Sohn Tivadar (* 2014). Fürst Ladislaus Edmund ist Mitglied des Souveränen Malteser Ritter Ordens und steht seit 2008 als Kurator der Fürstlichen Burgstiftung in Güssing vor.

Beruflich ist Ladislaus Edmund seit über 20 Jahren in der Hotellerie tätig.

Die Familie trifft sich regelmäßig zu verschiedenen Anlässen, so auch jährlich zu einem Familientag auf der Burg Güssing (Német-Ujvár) im Sommer und im Gedenken an die verstorbenen Familienmitglieder in der Familiengruft in Güssing zu Allerheiligen/Allerseelen.